Dienstag, 7. Oktober 2014

II stressless

Stress ist messbar. Das es mir nicht so gut geht hatte ich ja schon vor einiger Zeit geschrieben und das ich dringend was an meinem Leben ändern muss. Zum einen natürlich muss die Entscheidung her nicht mehr wie ein HB-Männle durch die Weltgeschichte zu wuseln und fünf Sachen auf einmal zu machen. Und zum anderen natürlich Hilfe suchen. Nach langer Wartezeit hatte ich dann auch endlich einen Termin beim Psychiater, dieser kann mir momentan zwar bei meinem Tinnitus nicht helfen, aber wenigstens nehmen die Tabletten das Herzrasen, zumindest phasenweise.  Eine Kur muss her sagt Onkel Doktor. Oh man ich sag's Euch das ist vielleicht eine Rennerei. Von hier nach dort und dahin, Berichte, Befunde und alles mögliche Zusammensuchen. Wer bis dahin noch keinen Burnout hatte der bekommt es bestimmt jetzt :) Jetzt weiß ich zumindest mein Körper schüttet die ganze Zeit Adrenalin aus. Und der Onkel Doktor hat zwar das hässlichste Wartezimmer aller Zeiten aber ein IPad und ein Messgerät welches er einem und den Bauch bindet und dann soll man entspannt sitzen bleiben. Keine große Aufgabe, sieben Minuten sitzen bleiben. Und jetzt habe ich es schwarz auf weiß, nein eher in einem bunten Balkendiagramm, mein Körper ist trotz entspannten sitzens angespannt. 


Hier durfte ich sitzen und atmen wie ich es normal mache, wenn ich atme und nach 7 Minuten kam die nette Sprechstundenhilfe und ich dachte ok, Test vorbei jetzt befreit sie mich von dem Gurt um meinen Bauch, falsch gedacht. Das schlaue Ipad zeigte mir nun anhand von einem Balken wie lange ich ein und ausatmen sollte, also nicht nur so wie im autogenen Training du atmest ein und aus ... das habe ich noch nie hinbekommen, sondern man schaut den Balken an und passt sich dann automatisch wenn man es ein paarmal gemacht hat an. 

Und jetzt kommt das Ergebnis:


Seht ihr den roten Balken, so müsste es normal sein. Das Problem dabei ist nur wie lerne ich das, schließlich kann ich ja nicht ständig auf einen Balken starren der mir zeigt wie ich atmen muss. Natürlich sind noch andere Umstände verantwortlich für die ganze Stress -und Anspannungssituation, manchmal ist es schon seltsam das man die einfachsten Dinge wenn es einem nicht so toll geht nicht kann. 


Und damit ich daheim schon ein bisschen atmen üben kann habe ich mir doch gleich mal so eine App heruntergeladen, keine Ahnung vielleicht hilft es auf alle Fälle übe ich jetzt mal jeden Abend die 7 Minuten, soviel Zeit muss sein. 


Liebe Grüße
Armida






Kommentare:

  1. Unter derartiger Daueranstrengung und Anspannung zu stehen ist wirklich nicht gesund. Ich hoffe, dass deine Kur und alle weiteren Behandlungen die dir helfen können, problemlos bewilligt werden und dann vor allem schnelle und anhaltende Wirkung zeigen!!!
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für deine netten Worte.
      Liebe Grüße
      Armida

      Löschen
  2. Der Anfang ist gemacht - du hast Hilfe angenommen...
    So ein Test im Wartezimmer ist wirklich sinnvoll???
    Ich ruhe eigentlich in mir selbst, aber so Wartesituationen machen mich sehr nervös.
    Auch autogenes Training bewirkt bei mir das Gegenteil ;o((
    Liebe Armida, ich wünsche dir das du in deiner Kur genau die Hilfe erfährst die dir gut tut...
    Viel Kraft und liebe Grüße von Doris (wiesennaht)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      stimmt der Anfang ist gemacht. Der Test war im separaten Zimmer also ging es wobei ich auch schon während des Wartens auf den Test ein bisschen entspannen konnte, hatte nämlich ein spannendes Buch dabei :)
      Vielen Dank für deine lieben Worte
      Liebe Grüße
      Armida

      Löschen
  3. Das ist ja interessant! Was man nicht alles messen kann. Davon hatte ich noch nie gehört. Man lernt echt nicht aus. Doch die ganzen Aufzeichnungen hin und her. Wichtig ist, dass du wieder ins Lot kommst!!!! Das ist das Allerwichtigste!!! Und dafür drücke ich dir ganz feste die Daumen! Ich wünsche dir, dass du genau die Hilfe und Unterstützung findest, die dir richtig gut tut. Ein gesunder Körper ist schließlich unser größtes Gut! Ich denke ganz sehr an dich!!! Ganz liebe Grüße und einen wunderschönen, entspannten Tag dir... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  4. Richtig interessant. Die Inder und Asiaten legen auch großen Wert auf die Atmung. Ob ich beim Doc entspannt atmen könnte... ich glaube eher nicht. Ich wünsche dir auf alle Fälle, daß du die 7 Minuten daheim durchhältst und auf der Kur entspannen kannst.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Gusta.
      Es ging sogar mit der Atmung zu entspannen und ich war auch alleine im Zimmer ohne Arzt das ging dann schon ganz gut :)
      Liebe Grüße
      Armida

      Löschen
  5. Liebe Armida,
    7 Minuten, eigentlich nicht lang - aber irgendwie nimmt man sich kaum noch Zeit, um Auszuruhen.
    Ich hoffe die App hilft Dir dabei. :-)
    Alles Gute für Dich - und mach wirklich langsam, ist sonst ungesund!!
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ani,
      stimmt 7 Minuten sind nicht lange.
      Vielen lieben Dank für deine lieben Worte
      Armida

      Löschen
  6. Liebe Armida,
    ich hoffe das es dir bald wieder besser geht und die Kur dir die nötige Hilfe bringt..Versuch langsammer zu machen, ich weiß ist leichter gesagt als getan. Aber immer positiv denken.

    LG Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marita,
      vielen Dank für deine lieben Worte. Ich versuche schon langsamer zu machen und bin schon auf dem Weg dorthin mein Handy abends abzuschalten damit der Chef mich nicht erreicht oder auch mal etwas liegen zu lassen.
      Liebe Grüße
      Armida

      Löschen
  7. Oh man, das kenne ich nur zu gut aus diesem Jahr... Unerklärliches Herzrasen, viel zu hoher Blutdruck, Beklemmungen, Dauermigräne.... Zu viel stress, keine erholungsphasen.... Ich hab meine Position wieder abgegeben und nun geht es mir wieder wesentlich besser :-). Gesundheit und Familie vor Karriere :-) LG und alles gute

    AntwortenLöschen
  8. Oh! Ich wusste garnicht, was so alles messbar ist. Aber daß der Stress komplett die Überhand bei vielen nimmt, hab ich schon mitbekommen...meine Wenigkeit hatte letztes Jahr auch eine längere Auszeit. Ich frage mich nur - wollen wir alle zuviel und verlangen uns selbst zuviel ab oder ist der Druck von außen immer so gross, daß wir aus der Nummer nicht rauskommen. Egal...das muss sich ändern...in diesem Sinne hoffe ich sehr, daß du ganz ganz oft Zeit für deine 7 Minuten hast.
    LiebGruss und HappyWeekend!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare wie ein Schneekönig also nichts wie ran an die Tasten.