Dienstag, 9. September 2014

II wilde Möhre

Da ich schon immer kräuterbegeistert bin und schon früher immer meine Tee's und meine Kosmetik selbstgemacht habe (Inzwischen nur noch Tee's oder Salze u.ä.) da mir das zuviel wurde von der Zeit gehe ich auch häufig gerne einfach mal beim spazierengehen meine Lebensmittel "einkaufen". 

Neben der Wurzel  können auch die Samen und die Blätter gegessen werden. Die Samen insbesondere als Tee getrunken sollen bei Magenproblemen helfen. 

Wahrscheinlich ist sie von unserem Speiseplan verschwunden weil die Beschaffung doch schwerer ist als die Karotten im Supermarkt zu kaufen. 


Man sollte sie auf keinen Fall mit anderen Doldengewächsen verwechseln, denn diese sind giftig. Die wilde Möhre erkennt man an dem schwarzen Fleck in der Mitte. Außerdem riechen die Blätter wenn man sie zwischen den Fingern reibt nach Möhre. 


Ich habe diese Exemplare allerdings nicht zum Verzehr mitgehen lassen, sondern ich will versuchen sie bei mir auf dem Balkon zu kultivieren, d.h. ich werde sie einpflanzen und dann die Samen aufbewahren, damit ich nächstes Jahr dann diese wieder aussetzen kann damit ich dann dort einfacher ernten kann, denn schmecken tun die Wurzeln eigentlich nur gut wenn sie 1-2 Jahre sind und nicht älter. 


Die Samen findet man in den schon geschlossenen Blüten. 

Ich bin mal gespannt ob es funktioniert. 

Liebe Grüße
Armida

Kommentare:

  1. Ich bin gespannt ob du sie kultivieren kannst.
    Bei uns stehen welche direkt an der Straße.
    Sie haben sich selbst ausgesät.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Na da bin ich mal auf nächstes Jahr gespannt. Wußte gar nicht, dass man die essen kann, bislang fand ich sie einfach nur schön.
    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin sehr auf dein Experiment gespannt . Vergiss das berichten nicht :))

    LG heidi

    AntwortenLöschen
  4. Wie interessant. Manchmal sind die Wildgewächse wirklich zu verwechseln. Ich hoffe, deine Zucht gelingt dir.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  5. mein lieblingsdoldenblütler ;-). eine richtige schönheit. ich presse die blüten gern... (die wilde möhre ist zweijährig, d. h. aus deinen samen kommen nächstes jahr erst mal nur blattrosetten mit möhrenblättern. im zweiten jahr kannst du möhren und samen ernten. dann stirbt die mutterpflanze ab und der kreislauf fängt von vorn an. sie sind kaltkeimer, sollten also vor dem winter eingesät werden. lieben gruß ghislana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare wie ein Schneekönig also nichts wie ran an die Tasten.