Mittwoch, 3. September 2014

II Kotelett mit Thymiankartoffeln und Cranberrie-Orangen-Soße

Hier ein schnelles Rezept für ein leckeres Abendessen. 
Als ich mit Paleo angefangen habe, habe ich mich gefragt warum nicht mal eine süße Soße zu Fleisch probieren (denn die meisten Soßen sind ja häufig sahnelastig) und zu Wild gehen Preiselbeeren ja auch immer. 


Die Kartoffeln habe ich den Tag vorher schon abgekocht, damit es nach der Arbeit schneller geht. Die Kartoffeln schälen, in eine Auflaufform mit Olivenöl geben und Thymian und etwas Meersalz darüber geben und in den Backofen. 

Das Kotelett mit Paprika, Salz, Pfeffer würzen und kurz in der Pfanne heiß anbraten,damit es schön braun wird. 
Dann auf eine Alufolie mit geschnittenen Tomaten, Kräutern und Zwiebeln geben ich habe beides jeweils auf die Unter - und Oberseite gemacht.  Alufolie zu machen und zu den Kartoffeln in den Backofen geben. 

Wenn die Kartoffeln schön knusprig sind ist das Kotelett auch schön durch und zart. 


In die Pfanne in der schon das Fleisch gebraten wurde zu dem Saft der durch das Braten entstanden ist die verkleinerten Cranberries zugeben und mit einem Löffel zerdrücken, kurz darin anbraten. 

Das ganze dann mit 1/3 Rotwein und 2/3 Orangensaft ablöschen, herumrühren so dass sich der Bratensatz löst und einköcheln lassen. 

Vor dem servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Hat mir superlecker geschmeckt und war einfach mal was anderes. 

Ich habe dazu Broccoli und Blumenkohl gemacht. 

Liebe Grüße
Armida

Kommentare:

  1. Lecker, lecker.....
    Guten Appetit, Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Armida,
    gute Idee, werde ich machmachen. Ich mag alles, was im Ofen vor sich hinbrutzelt und nicht genau auf die Minuten pünktlich serviert werden muss!
    Herzliche Grüße Sarah

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare wie ein Schneekönig also nichts wie ran an die Tasten.