Mittwoch, 17. September 2014

II Spieglein Spieglein an der Wand

Kennt ihr Sex and the City bestimmt. Carrie sitzt doch manchmal vor ihrem schicken Vintage-Spiegel. Der hat mir so gut gefallen, leider nicht gerade erschwinglich solche Teile. Eigentlich weiß ich auch noch gar nicht wirklich was ich mit dem Spiegel soll, denn im Bad hängt ein schöner Spiegel und im Flur hängt auch ein riesen Teil. In das Schlafzimmer will ich keinen hängen irgendwer hat mir mal gesagt, da erschreckt sich die Seele wenn sie nachts wandert und findet nicht mehr in den Körper zurück. Das hat sich so bei mir eingebrannt das mir kein Spiegel ins Schlafzimmer kommt obwohl ich eigentlich nicht abergläubisch bin (aber ich würde auch nie einem geliebten Menschen Schuhe schenken - sonst läuft er mir davon) Ich sollte doch mal ernsthaft darüber nachdenken ob ich nicht doch abergläubisch bin :) Aber Frau Darja will so einen Spiegel haben also muss er her. Und da ich keinen tollen gefunden habe muss ich ihn halt selbst machen nach meinen Vorstellungen. 




Die Ranken habe ich mit einem Stift vorgezeichnet und dann mit dem Proxxon (im übrigen eines meiner liebsten Arbeitsgeräte irgendwie brauche ich das Teil ständig) eingraviert. Den Rand des Spiegels wollte ich im used-look machen eigentlich wollte ich noch dass das Spiegelglas etwas abblättert aber das habe ich nicht hinbekommen und dann habe ich die Ränder einfach mit dem Proxxon Schleifwerkreug abgeschliffen. 

Jetzt werde ich mal schauen ob ich den Spiegel nur wohin stelle oder ob ich eine Anhängung mit einer Kette anbringe und ihn noch in den Flur hänge. 


Liebe Grüße
Armida

Kommentare:

  1. Das mit dem Spiegel im Schlafzimmer kannte ich noch gar nicht....ist aber zu spät, der Schrank wird nicht mehr abgebaut ;) Dein Vintage-Spiegel ist richtig schön geworden! Bin gespannt wo er seinen Platz findet!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja super aus . Große kLasse , gefällt mir richtig gut , Tolle Idee

    LG heidi

    AntwortenLöschen
  3. Das mit dem Spiegel und den Schuhen kenn ich gar nicht.
    Der Spiegel sieht toll aus. Ich glaub, ich würde mich das nicht trauen. Bei meinem Talent für Werkzeug würde er wohl bescheiden aussehen ;)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Ich hatte auch zuerst Angst dass es nichts wird, aber da der Spiegel günstig war dachte ich einfach mal ausprobieren :)
      Liebe Grüße
      Armida

      Löschen
  4. Das ist ja eine coole Idee!!! Darauf bin ich noch nicht gekommen! Aber das könnte ich ja auch mal ausprobieren. Find´ ich großartig! Ganz liebe Grüße und einen schönen Mittwoch... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Ich hoffe du hattest auch einen schönen Mittwoch und wünsche dir einen tollen Donnerstag.
      LIebe Grüße
      Armida

      Löschen
  5. Liebe Armida,
    toll sieht Dein Spiegel aus!!
    Dieses Gerät ist dann eine Graviermaschine, oder? Praktisch, so etwas besitze ich aber leider nicht ... noch nicht!! ;-)
    Ich hätte da auch schon meine Vorstellungen... .
    Sei lieb gegrüßt
    von der ANi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ani,
      vielen Dank,eigentlich ist es eher so ein Multifuntionsteil, man kann auch bohren, schleifen etc es gibt verschiedene Aufsätze zu kaufen ich finde das Teil total praktisch und habe ihn schon seit Jahren.

      Liebe Grüße
      Armida

      Löschen
  6. Der Spiegel ist klasse geworden, habe so einen Fakedremel damit müsste es auch gehen, gute Idee vorallem so vor Weihnachten. Ich mag Spiegel, geschickt aufgehängt hat man alles im Blick. Das mit den Schuhen kannte ich auch nicht.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare wie ein Schneekönig also nichts wie ran an die Tasten.