Dienstag, 15. Juli 2014

Paleo Woche 2

Die zweite Woche ist nun vorbei.


Und ich muss sagen ich fühle mich rundum wohl. 

Ich danke Scharly dass Sie diese Ernährung vorgestellt hat, denn ich kannte sie vorher gar nicht. Und wahrscheinlich hätte ich auch nicht angefangen, wenn Scharly nicht immer so tolle Fotos auf Instagram http://instagram.com/scharlyklamotte gepostet hätte. 

Vor dieser zweiten Woche hatte ich ein bisschen Bammel, da ich ja wieder arbeiten musste und nicht genau gewusst habe ob ich das ganze so hinbekomme. Aber es ist überhaupt nicht schwierig. 

Das tolle ist auch ich muss gar nicht stundenlang in der Küche stehen es gibt so viele tolle Sachen die ganz schnell gehen und ich probiere fast jeden Tag etwas anderes aus. 
Sogar Kroketten (letztes Bild habe ich selbstgemacht mit Haselnusspanade) und das ging auch ganz schnell, bloß an der Form muss ich wohl noch arbeiten. 




Ich dachte dass ich z.B. Käse ganz doll vermisse, da ich eigentlich ein Käseesser bin. Aber ich vermisse den Käse so gar nicht. 

Und seit ich es geschafft habe ein für mich schmackhaftes Brot zu backen geht das auch mit dem Brotersatz. Die meisten Rezepte die ich gefunden habe, da war mir zuviel ChiChi in den Broten mal gab es Variationen mit diversen Nussmischungen, oder Mandel und Vanille, die meisten Rezepte waren mir aber von vorne herein schon zu "süß" für ein Brot. 
Als Kuchenersatz (aber ich bin gar kein Kuchenesser) schmecken die Rezepte wohl bestimmt aber sehr gut. 

Wenn es zuviel nervige Kunden gibt habe ich mal ganz gerne was Süßes bei der Arbeit gegessen, aber das geht ja leider nicht mehr.

Dafür habe ich mir Kokosmakronen gebacken. Einfach nur ohne Zucker. Schmeckt lecker, beruhigt die Nerven bei stressenden Anrufen und ist auch schnell gemacht. 

Hunger leide ich überhaupt nicht. 




Ok ich gestehe am Sonntag Abend fand ich eine Packung Kekse die noch nicht gegessen waren. Leider bekam ich vor dem Fernsehen dann einfach unbändigen Appetit. 
Einmal geschummelt aber die Packung ist heute immer noch offen und die meisten Kekse sind immer noch drin. Ich denke wenn sie dann "schlecht" sind wandern sie auch guten Gewissens in den Müll. Könnt ihr auch keine Lebensmittel einfach so wegwerfen ?

Was meine Fitness angeht konnte ich aufgrund des schlechten Wetters noch gar nicht so gut testen, ok ein bisschen Gymnastik daheim aber bei Dauerregen lange Spaziergänge zu machen hatte ich dann doch keine Lust. 

Insgesamt fühle ich mich aber schon fitter und bin auch nicht mehr so Dauermüde wie ich vorher war. Nach der Arbeit hätte ich mich am liebsten immer hingelegt. 

Jetzt freue ich mich Abends darauf was neues zum Essen auszuprobieren und dann geht's weiter mit üblichen Abendbeschäftigungen ohne große Gähnanfälle. 

Ich mache auf alle Fälle die 30 Tage weiter und schaue mal wie ich mich nächste Woche fühle. 

Liebe Grüße
Armida



Kommentare:

  1. Meine Liebe, das freut mich, das ich dich angesteckt und du so fleißig dabei bist. Ja es macht Spaß neues zu probieren und wenn man sich noch gut dabei fühlt, umso besser!!! Klasse... Du sprühst förmlich vor Energie
    *knutscha
    Scharly

    AntwortenLöschen
  2. Siehst Du Armida, ein paar "Tage" bin ich nicht aktiv in der Bloggerwelt und schon kann ich nicht mehr mitreden.
    Ich finde es toll, dass Du das machst. Die Gerichte sehen alle sehr lecker aus, eigentlich müsste man eine WG haben, in der alle mitmachen und dann alle auch gemeinsam kochen. Oder abwechselnd - noch besser. :-)
    Lebensmittel kann ich auch nicht wegwerfen, hängt wohl mit der Erziehung ab.
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare wie ein Schneekönig also nichts wie ran an die Tasten.