Donnerstag, 10. Juli 2014

Bilderrahmen aus Gardinenstangen


 Komischerweise mochte ich handelsübliche Bilderrahmen noch nie wirklich, deshalb muss ich mir immer etwas ausdenken für meine Foto's. Diesmal mussten Oldschool-Gardinen-Stangen als Rahmen herhalten. 




Erst einmal die gewünschten Bilder auswählen die die Wand zieren sollen. 


Um das Bild zu stabilisieren habe ich Styroporplatten geholt. Da die Häckchen die bei den Stangen normalerweise dabei sind ziemlich kurz sind habe ich noch etwas längere Haken geholt. 


Die Fotos habe ich dann hinten mit 3 Streifen doppelseitigem Klebeband beklebt (danke an den Erfinder darf bei mir im Haushalt nicht fehlen neben WD 40) 


Nachdem die Bilder auf der Platte angebracht sind, einfach mit einem Cutter auf die gewünschte Größe zuschneiden. 

Mehr selbstgemachtes wie immer hier

Liebe Grüße
Armida


Kommentare:

  1. Coole Idee , gefällt mir ausgesprochen gut . Auf die Idee wär ich sicher gar nicht gekommen :)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  2. geniale Idee, so kannst du die Wand immer anders gestelten. Klasse!
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  3. Eine wirklich gute Idee und so schön umgesetzt!
    Liebe Grüße Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee. Das merk ich mir.
    Liebe Grüße
    Frau Alberta

    AntwortenLöschen
  5. Die Vögeli sind ja herzig! Tolle Bilderrahmen. Liebe Grüsse von mir

    AntwortenLöschen
  6. Ich hatte vor kurzem ähnliche Bastelwut, nur waren es bei mir nicht die Bilderrahmen, sondern die Pinnwand. Mit 14 Nägeln, einem Knäul Häkelgarn und Büroklammern hatte sich mein Problem dann in Wohlgefallen aufgelöst. :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare wie ein Schneekönig also nichts wie ran an die Tasten.