Dienstag, 3. Februar 2015

// Winterblues

Jetzt hat er mich voll, der Winterblues. Ich komme mir vor als hätte ich im Januar noch gar nichts bewerkstelligt und ich viel zu häufig auf der Couch liege bei Kerzenschein und lese, dabei komme ich selbst dazu nicht allzu häufig.




Wenn ich raus gehe (außer zur Arbeit) muss ich mich wirklich aufraffen damit ich aufstehe. Dabei hat ja auch der Winter seinen Reiz. Normalerweise stört mich Kälte und Regen auch nicht und man wird oft belohnt mit wunderschönen Ausblicken.


 Eigentlich wollte ich auch mehr trainieren, habe es aber tatsächlich nur 10 x geschafft.

Der Frühling hat bei mir dekotechnisch auch noch nicht so richtig Einzug gehalten, alles erinnert noch an gemütliche Winterzeit in der man gerne daheim bleibt und entspannt.
Deshalb werde ich mich mal auf Deko-Idee für Frühlingsdeko im großen Internet begeben, vielleicht kommt dann auch der Tatendrang wieder zurück und auch meine Balkonplanung die ich ja am Sonntag begonnen habe weitermachen, das vertreibt hoffentlich diesen Winterblues.

Liebe Grüße
Armida




Kommentare:

  1. Moin Armida,
    Ist das denn schlimm? Es ist doch noch Winter, also ich bin gern daheim, das ist ein Vorteil vom Winter, Ruhe und man kann daheim basteln, werkeln, spielen was auch immer. So hat doch jede Jahreszeit was für sich, im Sommer ist wieder Action angesagt. Genieße es.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      stimmt eigentlich hast du recht aber man kommt sich ja dann auch immer so faul vor :)
      Liebe Grüße
      Armida

      Löschen
  2. Wenn alles so grau in grau ist, dann hab ich auch oft keine Lust irgendwas zu machen. Bei Sonnenschein sieht es schon anders aus. Bald wird es besser - ganz bestimmt!
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja Winterblues! Zu der Melodie habe ich in den Weihnachtsferien und vergangenen Herbst ganz oft getanzt. Das ist dann echt richtig schwer, sich aufzuraffen. Das kann ich total gut verstehen!!! Doch wenn ich so ganz ehrlich zu mir selbst bin und an die Zeit zurück denke, dann muss ich sagen: Mein Körper brauchte das anscheinend auch und hat es total genossen auf Sparflamme zu laufen. Vielleicht sollte man viel mehr auf seinen Körper hören und der Seele geben, was sie gerade braucht. Deshalb rauf auf´s Sofa und genieße das Nichtstun. Es kommen auch wieder aktivere Zeiten!
    Ganz, ganz liebe und gemütliche Grüße... Michaela ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Michaela,
      ja vielleicht sollte man wirklich öfters auf seinen Körper hören :)
      Liebe Grüße
      Armida

      Löschen
  4. Manchmal muss man sich die Zeit nehmen, liebe Armida!! Ganz besonders in unserer schnelllebigen Zeit!! Du machst alles richtig!! Mit dem Frühling und der Wärme kommt auch die Energie zurück.. ganz bestimmt!! Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      oh ja ich sehne mich nach ein bisschen Frühling.
      Liebe Grüße
      Armida

      Löschen
  5. ich finde den januar auch immer furchtbar lang und so irgendwie zwischen den stühlen...habe daher mit joggen angefangen, was ich vor 20 (!) jahren mal gut konnte, und das bringt mich jetzt dazu, bei jedem wetter rauszugehen und den inneren schweinehund zu treten. denn nachher ist alles prima. ansonsten stimme ich frau frieda voll und ganz zu! lass es dir gutgehen ;-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      ja wenn ich draußen bin ist alles toll bloß bis ich draußen bin :)
      Joggen ist leider so gar nicht meins aber Walken tue ich so gerne muss mich endlich mal wieder aufraffen.
      Liebe Grüße
      Armida

      Löschen
  6. Ich hab bei dem Wetter auch so gar keine Lust irgendwas zu machen. Eigentlich wartet schon seit einigen Wochen meine Kamera darauf mal wieder einen kleinen Ausflug zu machen. Aber ich kann mich einfach nicht aufraffen. Nicht mal zum Lesen oder Stricken habe ich seit ein paar Tagen Lust.

    Ich wünsche dir, dass es bei dir bald besser wird und du schöne Ideen für die Deko findest! Ich bin schon gespannt, wenn du Bilder davon postest! ;)

    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Judith,
      dann wünsche ich dir auch mal das du bald mit deiner Kamera raus kommst und einen kleinen Ausflug machst.

      Liebe Grüße
      Armida

      Löschen
  7. Liebe Armida,
    ach, komm, wieso denkst du, dass du nichts schaffst? hast du eine riesige Liste unerledigter Sachen, die du dir selbst auferlegt hast? erinnert dich jemand, dass du etwas machen wolltest? du hast einfach das Nichtstun verlernt! Los, tue nichts und habe gutes Gewissen dabei, denn das ist nicht schlimm!
    Mein neuer Trick: ein Kalender (so einer, wo eine Woche auf zwei Seiten passt, er und Kuli liegen immer sichtbar im Flur auf der Kommode) in den ich Sachen reinschreibe, die ich am Tag gemacht habe, auch Kleinigkeiten, auch so etwas wie Abwasch, Kochen oder den Gang zur Post... ob es auf dem Weg lag oder nicht ist unwichtig, es wird notiert... und am Ende der Woche sehe ich nicht mal genau hin, was ich gemacht habe, ich sehe einfach den vollgeschrieben Kalender und es macht nichts, dass in der Wohnung keine Spur davon zu sehen ist, weil man von vorne anfangen kann...
    Vielleicht ist es auch etwas für dich... ich weiß nicht...
    Und trotzdem finde ich, man muss sich von Zeit zur Zeit auch das Nichtstun gönnen... und das von ganzem Herzen!
    Liebe Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag den Winter auch total gerne ...aber hin und wieder muss die Sonne scheinen . Einfach so und richtig warm . Dann ist´s schön

    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare wie ein Schneekönig also nichts wie ran an die Tasten.