Donnerstag, 20. März 2014

pimp up my Shirt


Ich mag die momentane Mode dass die Shirts etwas weiter geschnitten sind und unten an der Borte etwas enger zusammenlaufen. 

Da ich aber auch individuelle Shirts mag und meine Nähmaschine leider defekt ist und ich zur Zeit alles von Hand nähe habe ich einfach ein Shirt von Takko genommen in einer Nummer größer als meine normale Konfektionsgröße und mit dem schönen hellgrauen Punktestoff unten eine Borte angenäht. 


Damit das Shirt auch "bauchig" wirkt habe ich es beim zusammenstecken immer etwas eingeschlagen und die Borte enger als den tatsächlichen Abschluss gemacht. 

Nach dem Abstecken ging es dann von Hand los. (Hat man ja irgendwann einmal in der Schule gelernt :) ) 

Und schon ist mein neues Shirt fertig.

Und weil ich gerade im Pimp-up-Wahn war habe ich mir gleich noch ein paar Kissenhüllen bemalt. 



Hirsche sind meine ausgesprochenen Lieblingstiere also mussten die einfach auf die Kissenhülle. 

Und jetzt ab damit zum Rums










Kommentare:

  1. Colle Idee mit dem Shirt, ich habe immer Respekt vor denen die so schön mit Hand nähen können, mache da nur das Nötigste. Lieber ist mir die Maschine.
    Sehr schön auf alle Fälle, wäre auch mein Ding.
    sonnige Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Armida,
    hey - das ist aber eine tolle Idee!
    Ich mag diese modischen T-Shirts auch sehr - sie schmeicheln immer ein paar Pfunde geschickt weg - aber ich wäre nicht auf die Idee gekommen, sie selbst so umzunähen! Total cool! Und dann noch mit einem Pünktchenband am Ende, schön.
    Die Kissenhüllen hast Du auch nett "aufgepimpt".
    Herzliche Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare wie ein Schneekönig also nichts wie ran an die Tasten.