Donnerstag, 19. Juni 2014

Kneten


Mein Plan : erstmal alles Bastelmaterial aufbrauchen bevor neues ins Haus kommt. 

Da im Oktober wieder die Bastelmesse ist werde ich wohl etwas Tempo vorlegen müssen :) 

Da ich noch von der luftrocknenden Modelliermasse hatte wollte ich zuerst diese noch nutzen. 

Ich hatte mal im Fernsehen (weiß nicht mehr welcher Film) gesehen das eine ihr Top mit Vintagebroschen aufgepimpt hatte. 

Das hat mir ziemlich gut gefallen, also habe ich mir Buttons ausgedruckt. 

Da die Modelliermasse ja feucht ist beim verarbeiten, habe ich das Papier vorher laminiert damit es nicht wellig wird. 


Außerdem wollte ich noch ein zweites Schälchen aber mit Deckel und ein paar Knöpfe. 


Genutzt habe ich außer der Modelliermasse noch 3 Sicherheitsnadeln (klein) für die Broschen. (Die habe ich fest in das Material gedrückt und nochmal mit einer Schicht extra versehen damit sie halten) Ein Messer zum abschneiden und den Flachen Flaschenöffner des Messers um die Masse nach dem formen glatt zu streichen. Für die Knöpfe noch einen Labellodeckel zum ausstechen, dann noch ein Holzstäbchen für die Löcher und Muster, von der Schneiderkreide die Rückseite für Muster, einen Edding zum ausrollen und einen Plastikspachtel um die Masse von der Glasscheibe zu lösen. 

Die Glasscheibe nehme ich immer zum basteln ist von einem alten Bilderrahmen den ich nicht mehr gebrauchen kann. 

  
Die Sachen habe ich dann noch mit weißer Farbe angemalt. 



Um den Deckel von der Dose hochzuheben habe ich durch die 2 Löcher im Deckel eine Schraube gedreht und ein Stück Treibholz darauf festgeschraubt. 

  Damit die Dose auch von Innen schön ist habe ich sie im inneren mit Gold bepinselt. 

Die drei Broschen habe ich ebenfalls weiß angemalt und zieren jetzt ein schlichtes Top. 

Und weil alles für mich ist geht's damit ab zum Rums

Liebe Grüße
Armida

Kommentare:

  1. Hallo Armida,
    hey, wir sind Anstecker-Buddies :D Ich mag deine Seite und schau jetzt mal öfter vorbei.
    Genieß den schönen Donnerstag und gib ein bisschen mit deinen schicken Ansteckern an, wenn du kannst :)
    Liebe Grüße
    Jessa

    AntwortenLöschen
  2. Deine kleine Schatzdose ist ganz zauberhaft! Lieben Gruß von Lena

    AntwortenLöschen
  3. Ach - die sind schön geworden. Sowohl die Schatzdose (sehr tolle Idee mit dem Treibholzgriff) als auch die entzückenden Anstecker.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  4. ....oooh! die knöpfe finde ich einmalig schön! ich habe auch noch modelliermasse übrig ;) herzliche waldgrüsse, dunja

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee. Kann das Material eigentlich in die Waschmaschine ??? Oder ist das nicht so gut wenn es nass wird ??
    Danke für Deinen Blogbesuch , Hab mich sehr gefreut
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe es noch nicht wirklich ausprobiert. Mal sehen was passiert, lackiert habe ich die Knöpfe ja aber ich denke ich werde sie als Dekoknöpfe nutzen und die Dose habe ich schon von Hand gespült das ging gut.
      Liebe Grüße
      Armida

      Löschen
    2. Bin gespannt was Du berichtest , Könnte mir nämlich gut vorstellen diese Knöpfe , als I-Tüpfelchen für Taschen oder so zu verwenden .Oder als Kettenanhänger . Wo bei ich die Kombination mit dem Holz ...hat schon was .
      Muss auch gestehen , ich hab schon länger nicht mehr gebastelt .Hat die Modelliermasse einen Namen ??? Und wo bekomme ich sie ??
      Ein bastelgeschäft haben wir hier gar nicht mehr , wüßte auch grad nicht wo ich sie bekommen könnte . Ausser im I-Net zu bestellen ;)
      Liebe Grüße Heidi

      Löschen
    3. Hallo Heidi,

      hmm keine Ahnung von welcher Marke die war. Es stand ganz groß "lufttrocknende Modelliermase" auf dem Paket. Gibt es bestimmt auch bei Amazon wenn du kein Bastelgeschäft in der Nähe hast.

      Liebe Grüße
      Armida

      Löschen
  6. Du warst ja wieder irre kreativ!!!! Gefällt mir super! Vor allem deine Schale mit dem Griff aus Treibholz finde ich absolut großartig! Schöööööööön! Ganz liebe Grüße... Michaela :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare wie ein Schneekönig also nichts wie ran an die Tasten.