Freitag, 11. April 2014

Der Feind in meinem Kühlschrank

Neulich beim Einkaufen im Supermarkt ist mir aufgefallen dass ich immer wieder zu den gleichen Lebensmitteln greife. 

Da kam mir die Idee warum nicht mal etwas anderes ausprobieren und vor allem etwas das ich nie kaufe. 

Also bin ich zu dem Säfteregal und habe mir einen Saft gegriffen. Willkürlich. 


Da ich sowieso gerade dabei bin meine Ernährung auf gesund umzustellen, dachte ich so ein Saft tut meinem Körper doch gut. 

Nachteil dabei ist, schon als Kind konnte ich keine Säfte leiden. Eigentlich trinke ich nur Wasser in Ausnahmen wie nach dem Essen da muss was Süßes her also Cola, Spezi, Bitterlemon o.ä. Wobei ich davon eigentlich nicht wirklich viel brauche. 

Gesund gekocht jetzt will ich gesund trinken. 

Meine Chefin hatte mal im Anfall einer hoffentlich wird meine Angestellte nicht krank Aktion ihren Entsafter mitgebracht und mir einen Rote-Beete-Orangensaft gemacht. Schmeckte tatsächlich, also warum nicht mal Säfte testen. 



Multivitaminsaft hat mich als Kind schon immer zur Verzweiflung gebracht und endeten meistens in Heul-und Schreikrämpfen meinerseits, aber ich werde jetzt da durch und jedesmal wenn ein Saft leer ist eine andere Sorte nehmen. 

Da muss ich gerade an Sanustol denken damit wollte meine Mutter mich auch immer quälen zum Wohle der Gesundheit aber ich fand ein ausgesprochen gutes Versteck hinter dem Kühlschrank und meine Eltern suchten mich stundenlang und so vergaß meine Mutter doch glatt an diesem Abend mir das Teufelszeug einzuflößen. Aber das war nur ein Abend dem ich diesem Zeug entkommen bin. 

Schlimmer wurde es nur noch mit dem Backpulver. Meine Mutter wollte das ich wachse und gab mir jeden Abend einen Löffel Backpulver. Ätsch hat nichts genützt ich bin und bleibe halt ein Zwerg. (Dies nur am Rande erwähnt hat ja mit dem Saft nix zu tun) Aber der Sache muss ich mal auf den Grund gehen wie jemand darauf kommt das man von einem Teelöffel Backpulver am Abend wachsen soll. Falls es jemand weiß bitte um kurze Information. 

Der Anfang macht ein Mixsaft (ich dachte es fällt mir dann sicherlich leichter) Rhabarber, Karotte und Apfelsaft. Erste beiden kann ich so zum verspeisen schon mal gut leiden. Apfel eher nicht aber da muss ich jetzt durch. 

Ich glaube wenn ich mit den Säften durch bin und diese überlebt habe werde ich mal das Joghurtregal angehen. 

Aber einige Saftsorten werden bestimmt eine riesige Herausforderung. 

Liebe Grüße
und einen tollen Start ins Wochenende wünsche ich Euch
Armida



Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Armida,
    das ist eine super Idee! Einfach blind ins Kühlregal greifen. Auch ich neige dazu, immer das gleiche zu nehmen - obwohl es so viele Dinge gibt, die ich neu ausprobieren könnte. Beim nächsten Einkauf denke ich an Dich - mal sehen, was dann so in meinem Einkaufskorb landet ;-)
    Und das mit dem Backpulver, habe ich noch nie gehört. Du Arme! Mein Mann musste früher immer Lebertran schlucken, ich denke, dass war auch umsonst. :-)
    Liebe Grüße an Dich, ich wünsche Dir ein wunderschönes und "Säfte probierendes Wochenende"!! :-)
    ANi

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja - und total süßes Kinderfoto von Dir! Wie die Zeit vergeht, stimmt's?
    ANi

    AntwortenLöschen
  3. Also die eigentliche Idee etwas auszuprobieren ist nicht schlecht, aber in den meisten Säften ist zusätzlicher Zucker. Da ist frisch pressen einfach besser.
    Noch schlimmer sind die Joghurts, die Du testen willst. Am Besten man kauft Naturjoghurt und rührt das Obst seiner Wahl selbst unter, denn der Prozentanteil an tatsächlichem Obst ist in den meisten Joghurts verschwindend gering und es werden ( unglaublicher Weise und tatsächlich erlaubt) künstlich aromatisierte, weich gekochte, Sägespäne untergemischt. Dazu noch jede Menge Zucker. Eine Unverschämtheit finde ich Sowas!

    GLG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ines,
      bisher kenne ich nur Orangensaft und den habe ich mir immer gepresst. Aber danke für den Hinweis dann werde ich zukünftig beim Einkaufen unbedingt die Zutatenliste anschauen.

      Joghurts esse ich bisher nur als Naturjoghurt und mache mir dann immer Müsli und eine Banane rein. Anscheinend scheint das ja dann schwierig zu werden hier etwas gescheites zu finden, das mit den Sägespänen hört sich ja schlimm an und eine Unverschämtheit von denen.
      Das Aromen drin sind wusste ich dachte aber immer natürliche Aromen.

      Liebe Grüße
      Armida

      Löschen

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare wie ein Schneekönig also nichts wie ran an die Tasten.