Donnerstag, 17. April 2014

Beton-Mini-Vase


Im November hatte ich mir ja Beton gekauft für Kerzenständer gießen. 

Natürlich gibt es das im Baumarkt nur in relativ großen Säcken, also habe ich noch jede Menge übrig. 

Ein leerer Buttermilchbecher war auch gleich gefunden, der Beton schnell angerührt und damit in der Mitte das Loch für die Blumen bleibt habe ich eine Toilettenpapierrolle genommen. 

Das ganze 2 Tage trocknen lassen und den Beton aus dem Becher befreit. 



Für die Bemalung habe ich einfach Nagellackreste genutzt. 

Und schon ist meine kleine Vase fertig. 

Mehr selbstgemachtes wie immer hier

Liebe Grüße
Armida





Kommentare:

  1. First Class! Erinnert mich gerade daran, dass ich das mit dem Beton auch einmal ausprobieren wollte! Sehr elegant und wunderschön!
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Armida,
    Beton - das wollte ich auch schon immer mal selbst anmischen. Toll, dass Du Dich "getraut" hast und so ein dekoratives Stück anfertigen konntest! Die Vase finde ich super, denn manchmal stelle ich im Sommer ein Blumensträußchen auf den Balkon und wenn es dann stark windet, weißt Du sicherlich, was dann passiert. Mit einer Betonvase kann dies nicht passieren :-)
    Liebe Grüße an Dich, ich wünsche Dir einen schönen Feiertag!
    ANi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare wie ein Schneekönig also nichts wie ran an die Tasten.