Freitag, 22. November 2013

über Ängste



Die Angst kommt manchmal einfach über mich. Ich glaube sie ist das schlimmste Gefühl von dem ganzen Gefühlschaos das ich manchmal habe.

Unbemerkt und ganz unverhofft fängt sie an. Angst vor ganz normalen alltäglichen Dingen.
Der Clown in meinem Kopf schließt dann wieder irgendwelche Leitungen falsch an und ich stehe im Einkaufsladen und kann mich nicht mehr rühren. Oder Regalreihen betreten in denen schon ein anderer Mensch steht.

Angst vor Unbekanntem.

Eine Fahrt an einen Ort in dem ich noch nicht war (aber weiß wo er liegt) erscheint beinahe unmöglich. Die Füße vor die Haustüre setzen geht nicht aus Angst jemandem im Hausflur zu begegnen so als ob meine Nachbarn mich umbringen wollten. Dabei verstehe ich mich mit allen eigentlich gut. Herzrasen wenn sich etwas im Hausflur bewegt.

Eigentlich wollte ich nachher noch mein Auto putzen gehen. Das schlimme der Clean Park in den ich normalerweise gehe hat geschlossen. Im anderen Clean Park war ich noch nie weiß aber wo er ist. Angst davor wenn ich doch gehe zurück zu kommen und keinen Parkplatz zu finden.

Und gleichzeitig weiß mein normaler Menschenverstand das die Angst total irrsinnig und unbegründet ist. Ich habe bisher immer irgendwo mein Auto parken können. Warum sollte der andere Clean Park schlimmer sein ? Warum sollten meine Nachbarn etwas böses von mir wollen oder warum sollte mich einer wenn ich eine Packung Mehl neben ihm aus dem Regal nehmen anfallen ? Oder warum sollte mir die Packung aus der Hand fallen und selbst wenn wäre das bestimmt auch nicht schlimm und dem anderen der gerade in der Reihe steht dem ist vielleicht auch schon des öfteren ein Mißgeschick passiert. Und trotzdem ist sie da diese Angst.

Angst bekämpft man normalerweise indem man gerade das tut.

Also werde ich jetzt noch 2 Kaffee trinken und versuchen das Haus zu verlassen und somit dem Synapsenclown der in meinem Gehirn gerade auf hochtouren läuft eines auswischen.

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag.





Kommentare:

  1. Ganz ehrliche Worte. Hut ab! Ich kann mich in vielem wiederfinden. Ich weiß aber, woher meine Angst kommt. Ich kenne den Auslöser und trotzdem überkommt sie mich auch ab und zu... Ich denke, bis zu einem gewissen Grad ist das auch ganz normal.
    Auch das Wissen darüber, dass man jetzt gerade ganz irrational reagiert, bringt im ersten Moment nicht viel. Ich hoffe, du hast heute deine Angst überwunden!
    Ein schönes Wochenende mit wenigen Stressmomenten und umso mehr Erholung für dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine lieben Worte.
      Wünsche dir auch ein schönes Wochenende

      Löschen
  2. Hm. Das kenne ich auch... überfällt einen viel zu oft, oder?! Und man fühlt sich immer so ausgeliefert. Den Kampf 'nach vorne' anzutreten find ich großartig. Versuche ich auch meist. Hoffe Dir gehts heut Abend besser und wünsch Dir ein schönes Wochenende! :)

    liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine aufbauenden Worte.
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende

      Löschen

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare wie ein Schneekönig also nichts wie ran an die Tasten.